Hotline

Dr. Bretzinger:

09005-KOIDOC

(09005-564362)

Herzlich willkommen auf www.KoiDoc.eu

​... der Website zur Gesunderhaltung Ihrer Fische.

Als Fachtierarzt für Fische und ausgebildeter Fischwirt beschäftige ich mich seit Jahren beruflich ausschliesslich mit Fischen. Neben der Aquaristik und Betreuung von Nutzfischzuchten liegt der Schwerpunkt insbesondere bei Koi, den Königen der Gartenteiche.

Ich freue mich, dass Sie unsere Seiten besuchen und hoffe, Ihnen einige, für Sie wertvolle Informationen bieten zu können.

 

 

Koi - Frühjahr: Der Frühling 2018 ist da!

Endlich, war es doch lange, wenigstens vier Monate richtig kalt. Plötzlich, nachdem uns der Winter gefühlte zwei Monate zu lang gefangen hielt, ist der Frühling nun doch da. Schön einerseits. Doch in vielen, dieses Jahr wieder einmal wirklich vielen Teichen kommt nun erst das böse Erwachen : Jetzt zeigt es sich, ob man seinen Teich auch im Winter gut im Griff und zudem das nötige Quentchen Glück hatte.

Jetzt gilt es, die kommenden kritischen Wochen zu überbrücken:

  • Temperaturschwankungen vermeiden.
  • Filter starten und Flow optimieren.
  • Koi vorsichtig (nur wenig vorerst) aber vitamin- und energiereich anfüttern.
    (z.B. mit gutem Fischöl auffetten, KoiDoc´s Hi Power über Ihr vorhandenes Schwimmfutter).
  • Den Bestand kritisch betrachten, ob wohl alles in Ordnung ist oder aber es Probleme geben könnte.

Sollte letzteres der Fall sein macht es unbedingt Sinn, einen eventuellen Terminwunsch möglichst früh mitzuteilen!

Ab Mitte April sind meine Kollegin Dr. Ute Rucker und ich erfahrungsgemäss bis Ende Mai sehr früh ausgebucht...

In vielen Problemteichen sind die Fische nicht direkt im Winter gestorben, aber sie kommen oft so sehr geschwächt in das Frühjahr, dass sie anfällig werden für Parasiten und andere Krankheitserreger. Dies äussert sich dann in Juckreiz, Hautrötungen und Fressunlust oder gar Pilzbefall und hier ist dann wirklich Gefahr in Verzug, da sollte man alsbald gründlich untersuchen und gezielt behandeln. Noch öfter allerdings haben wir im Frühjahr mit diffus bakteriellen Problemen zu tun, Juckreiz ohne Ende und kein Parasitennachweis. Gelegentlich kann man dann als Ursache schon mal einen starken Pollenflug ausmachen. Temperatur unterstützt, gezielt behandelt und v.a. die Ursache abgestellt, da kommen die Fische schon wieder auf die Flossen.

Die Winterabdeckung soll weg, das ist OK. Doch wer weiss, wie der April wird? Sollte keine Heizung istalliert sein, würde ich damit bis Richtung Mai warten. Achterbahntemperaturen sind jedenfalls unbedingt zu vermeiden! Und... haben Sie auch gleich an einen Sonnenschutz gedacht? Ist das Sonnensegel schon aufgespannt? Eventuell Muschelblumen oder andere Schwimmpflanzen besorgt um sie in einer Wanne im Haus vorzuziehen und später im warmen Teich als schwimmende, schattenspendende Insel zu nutzen? Die ersten Schäden der sommerlichen Photodermatitis ("Sonnenbrand") entstehen im zeitigen Frühjahr!

Ob der Koiteich gesund aus dem Winter kommt, wird sich dann mit steigender Wassertemperatur zeigen. Denn bekanntlich bremst der Winter vieles aus. Frühjahresprobleme sind meist verschleppte Herbstprobleme.

Gutes Gelingen, guten Start in 2018 und gesunde Fische!


Dr. Achim Bretzinger - Fachtierarzt für Fische

 

 

 

.