Tierarzt für Fische?

Auch Fische werden einmal krank und immer mehr Fischbesitzer wollen nicht mehr einfach ein überall erhältliches Medikament mit fraglicher Wirkung ausprobieren. Sie wollen zunächst eine klare Diagnose gestellt haben. Und dafür gibt es den Fischtierarzt.

Bisher sind es zwar nur wenige Tierärzte, die sich auf Fischkrankheiten spezialisieren und die allermeisten davon arbeiten in Untersuchungsämtern und Instituten, für Sie als (Hobby-) Fischhalter oft unerreichbar. Seit dem Siegeszug des Koi, dem Juwel der Gartenteiche, beschäftigen sich immer mehr niedergelassene, praktizierende Tierärzte auch mit Fischen, wenngleich sich die Zahl der Spezialisten weiterhin an einer Hand abzählen lässt.

Das Wohlbefinden von Fischen hängt - viel stärker als bei landbewohnenden Tieren - von Ihrer Umgebung und hierbei insbesondere von der Wasserqualität ab. Nur ein Hausbesuch bietet die Möglichkeit, die für eine sichere Diagnose und optimale Therapie notwendigen Informationen zuverlässig zu erfassen. Vor Ort werden alle gängigen Untersuchungen und Wasseranalysen durchgeführt sowie eventuell notwendige Proben für Laboranalysen erhoben.

Unser Ziel ist es, ihnen eine Fischmedizin mit hohem Anspruch zu bieten, einem Standard, den Sie vom Tierarzt Ihrer Katze oder Ihres Hundes gewöhnt sind. Koi können operiert werden, moderne Untersuchungsverfahren mit bildgebenden Methoden wie Ultraschall, Röntgen und Endoskopie stehen ambulant zur Verfügung.

Kleinere Eingriffe geschehen ambulant und gehören zum Alltag. Dazu gehört die Versorgung von Wunden, Behandlung bakterieller Infektionen, Punktion von Zysten etc. Für grössere Eingriffe müssen Koi stationär aufgenommen werden.

 

Tierarzt für Fische?

Auch Fische werden einmal krank und immer mehr Fischbesitzer wollen nicht mehr einfach ein überall erhältliches Medikament mit fraglicher Wirkung ausprobieren. Sie wollen zunächst eine klare Diagnose gestellt haben. Und dafür gibt es den Fischtierarzt.

Bisher sind es zwar nur wenige Tierärzte, die sich auf Fischkrankheiten spezialisieren und die allermeisten davon arbeiten in Untersuchungsämtern und Instituten, für Sie als (Hobby-) Fischhalter oft unerreichbar. Seit dem Siegeszug des Koi, dem Juwel der Gartenteiche, beschäftigen sich immer mehr niedergelassene, praktizierende Tierärzte auch mit Fischen, wenngleich sich die Zahl der Spezialisten weiterhin an einer Hand abzählen lässt.

Das Wohlbefinden von Fischen hängt - viel stärker als bei landbewohnenden Tieren - von Ihrer Umgebung und hierbei insbesondere von der Wasserqualität ab. Nur ein Hausbesuch bietet die Möglichkeit, die für eine sichere Diagnose und optimale Therapie notwendigen Informationen zuverlässig zu erfassen. Vor Ort werden alle gängigen Untersuchungen und Wasseranalysen durchgeführt sowie eventuell notwendige Proben für Laboranalysen erhoben.

Unser Ziel ist es, ihnen eine Fischmedizin mit hohem Anspruch zu bieten, einem Standard, den Sie vom Tierarzt Ihrer Katze oder Ihres Hundes gewöhnt sind. Koi können operiert werden, moderne Untersuchungsverfahren mit bildgebenden Methoden wie Ultraschall, Röntgen und Endoskopie stehen ambulant zur Verfügung.

Kleinere Eingriffe geschehen ambulant und gehören zum Alltag. Dazu gehört die Versorgung von Wunden, Behandlung bakterieller Infektionen, Punktion von Zysten etc. Für grössere Eingriffe müssen Koi stationär aufgenommen werden.